Durchs Tister Bauernmoor und im Klostergut Burgsittensen

Alle Fotos von Georg Hoff. Bei Interesse an einer Verwendung von Bildern auf dieser Seite (auch in höherer Auflösung) bitte ich um eine Anfrage per E-Mail an georg@zackenschaf.de

Lust auf Mehr? Bei Hamburg-Heide-Harz.de gibts viele tolle Fotos aus diesen wundervollen Regionen zu sehen, sogar jeweils mit Kommentar und Aufnahmedatum.

Hamburg-Heide-Harz

Tister Bauernmoor bei Sittensen (13.03.2011)

Im vorderen Teil des Hochmoores wurde der Torf noch von Hand abgebaut. Durch die Renaturierung konnte das Wasser die Flächen zurückerobern.
Im vorderen Teil des Hochmoores wurde der Torf noch von Hand abgebaut. Durch die Renaturierung konnte das Wasser die Flächen zurückerobern.

Tister Bauernmoor bei Sittensen (13.03.2011)

Die Moorbahn führt an abgestorbenen Bäumen vorbei, die wuchsen, solange das Moor trockengelegt war. Die zurückgekehrte Nässe macht dem nun ein Ende.
Die Moorbahn führt an abgestorbenen Bäumen vorbei, die wuchsen, solange das Moor trockengelegt war. Die zurückgekehrte Nässe macht dem nun ein Ende.

Tister Bauernmoor bei Sittensen (13.03.2011)

Seit 2002 ist das Hochmoor Naturschutzgebiet, die riesigen Wasserflächen zeugen noch vom intensiven Torfabbau. Ein Paradies für Vögel aller Art.
Seit 2002 ist das Hochmoor Naturschutzgebiet, die riesigen Wasserflächen zeugen noch vom intensiven Torfabbau. Ein Paradies für Vögel aller Art.

Die Oste bei Burgsittensen (13.03.2011)

Begradigt ist relativ: die Oste beim Klostergut Burgsittensen.
Begradigt ist relativ: die Oste beim Klostergut Burgsittensen.

Klostergut Burgsittensen (13.03.2011)

Wenn man den Gestank aus dem Schweinestall überstanden hat, verzaubert der kleine Park mit mystischer Verträumtheit.
Wenn man den Gestank aus dem Schweinestall überstanden hat, verzaubert der kleine Park mit mystischer Verträumtheit.

Klostergut Burgsittensen (13.03.2011)

Der bis zu acht Meter breite Burggraben umgibt fast die gesamte Anlage und trägt viel zur besonderen Stimmung bei.
Der bis zu acht Meter breite Burggraben umgibt fast die gesamte Anlage und trägt viel zur besonderen Stimmung bei.

Klostergut Burgsittensen (13.03.2011)

Die verwunschene Brücke verbindet den kleinen Park mit dem ehemaligen Obstgarten. Das Jagdschlösschen von 1852 scheint alles ganz genau zu beobachten.
Die verwunschene Brücke verbindet den kleinen Park mit dem ehemaligen Obstgarten. Das Jagdschlösschen von 1852 scheint alles ganz genau zu beobachten.

Klostergut Burgsittensen (13.03.2011)

Freier Ausblick mit dem Burggraben im Rücken. Die dazugehörige Burg ist schon lange verschwunden.
Freier Ausblick mit dem Burggraben im Rücken. Die dazugehörige Burg ist schon lange verschwunden.

Klostergut Burgsittensen (13.03.2011)

Einfahrt zum Klostergut Burgsittensen mit Blick auf die Wirtschaftsgebäude.
Einfahrt zum Klostergut Burgsittensen mit Blick auf die Wirtschaftsgebäude.

Valid XHTML 1.1

Valid CSS!